Die Dragoner

Garde-Dragoner-Regiment ( 1. Großherzoglich Hessisches) Nr. 23

Leib-Dragoner-Regiment ( 2. Großherzoglich Hessisches) Nr. 24

001-A
003-A
005-A
008-A1
010-A1
K800_003-A2
K800_004-A3
K800_006-A2
K800_010-A2
K800_011-A2
K800_012-A2
K800_014-A2

In Hessen-Darmstadt zählten sie zur Elite der Regimenter. In den großen  Armeen des Kaiserreiches wie Preußen oder Bayern waren sie eher  untergeordnet oder wurden gar verspottet: die Dragoner. Mit Reimen wie:  “Halb Mensch halb Vieh - aufs Pferd gesetzte Infantrie” verspotteten  besonders die Angehörigen der anderen Gattungen der Reiterei (Husaren,  Kürassiere Jäger zu Pferd und Ulanen) diese Formationen. Dragoner waren  ursprünglich berittene Infanteristen die ihre Pferde zum reinen  Transport nutzten aber abgesessen als Infanteristen kämpften.

Die beiden Hessischen Dragoner-Regimenter trugen im Gegensatz zu den  preußischen Vorschriften (Schwarze Hose, Blauer Rock) bis zur Einführung der Feldgrauen Uniform ihre charakteristische Dunkelgrüne Uniform. Auch der Helm, der Roßhaarbusch in Schwarz sowie die Lanzenflaggen in  Rot/Weiss waren für beide Regimenter identisch. Gemeinsam waren sie  gegliedert in die 25. Großherzoglich-Hessische Kavallerie-Brigade  Darmstadt wo sich auch der Garnisonstandort befand. In den Feldzügen  1870/71 und 1914-1918 kämpften beide Regimenter stets gemeinsam im  Verband ihrer Brigade.

Regimentsinhaber der 23er war der Großherzog von Hessen-Darmstadt, der 24er der  Russische Zar Nikolaus II. Daraus resultieren auch die Spitznamen die in Darmstadt für die Dragoner kursierten: die 23er nannte man wegen ihres  weißen “L” auf der roten Schulterklappen entweder “Lumpen” oder in der  Mehrzahl für beide “L” “Lauter Lumpen” die 24er in Anlehnung an den Roten ”N” auf weißer Schulterklappe “Nikoläuse”

K800_img404

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

Archiv Peter Merschroth

K800_Ludwig Roth Urgroßvater
img640
img650

Mein Ur-Großvater Ludwig Roth geb. 1873 aus Stockstadt/Rhein diente bei den Garde-Dragonern in Darmstadt

Sein Bruder Philipp Roth bei den Leib-Dragonern ebenfalls in Darmstadt

Sammlung Peter Merschroth